www.blwb.de
 
Von Bürgern für Bürger

Pressemeldungen


Demokratie braucht auch Leben

WATHLINGEN 2. 05. 2021 Die Erosionen und die Aufgabe bisheriger politischer Werte und Positionen in der Union, der SPD und anderer Parteien auf Bundesebenen finden in ihren örtlichen Gliederungen Fortsetzung, so auch in der Samtgemeinde Wathlingen.

Die Glaubwürdigkeit der Parteien schwindet zunehmend durch Ränkeschmiederei und folglich findet ein Verlust der Demokratie statt. Wir sind deshalb davon überzeugt: Parteipolitische Interessen haben in der Kommunalpolitik nichts zu suchen; weder in unserer Samtgemeinde noch deren Mitgliedsgemeinden.

Parteiideologische Einäugigkeit in politischen Themenfindungen wie z. B. eine hypnotische Fixierung auf den Klimawandel negieren die Interessen der Bevölkerungsmehrheit nicht nur im Bund, sondern auch vor Ort. Permanente Mehrbelastungen der Bürgerinnen und Bürger auch in unserer Samtgemeinde sind die Folge.

Politik bedarf der Transparenz und einer Beteiligung aller Bürgerinnen und Bürger. Allein beim Thema „Begrünung des Kaliberges“ und der Angelegenheit „Stromleitung SuedLink“ wurden die Bürgerinnen und Bürger anfänglich hinter die Fichte geführt. Erst nach den Aktivitäten und Eingaben von Bürgerinitiativen mit der Aufforderung, hier tätig zu werden, führte dies zu vermehrten politischem Engagement der gewählten Vertreterinnen und Vertretern in den Räten im Interesse der Betroffenen.

Wir fordern deshalb einen frühzeitigen, konstruktiv kritischen Dialog zwischen Politik, Bürgerinnen und Bürgern. Weder Belehrung noch Bevormundung durch die gewählten Repräsentanten sind hinnehmbar. In einer repräsentativen Demokratie sind Mandatsträger den Wählerinnen und Wählern verpflichtet und Rechenschaft schuldig. Diese Rechenschaftspflicht darf nicht nur ein Akt vor den Wahlen sein. Denn „Die Kommune ist die Keimzelle der Demokratie“, wie einst der erste Bundes-präsident der Bundesrepublik Deutschland, Theodor Heuss, es treffend sagte.

Die Entscheidung von Bürgerinnen und Bürgern, in einem gemeinsamen, überparteilichen Bündnis anzutreten, um ein Mandat in den kommunalen Parlamenten zu erhalten, zeigt nicht nur, dass Meinungsfreiheit demokratisches Grundverständnis bedingt, sondern darüber hinaus gleichermaßen, dass einer solchen Zielstrebigkeit auch die angemessene Fairness gebührt. Wer diese Entscheidungen nicht respektiert, darf sich über Politikverdrossenheit nicht beschweren.

„Demokratie braucht auch Leben, braucht Bürgerinnen und Bürger, die von ihren Rechten Gebrauch machen, die sich einmischen, die mitgestalten wollen und die mutig und selbstbewusst ein-greifen in die Debatten, ob es den Politikern nun passt oder nicht.“, so Bundespräsident Joachim Gauck am 28. Juni 2014 in Berlin.



BL-WB wählt neuen Vorstand

NIENHAGEN 3. 05. 2021  Am 1. Mai 2020 fand in Nienhagen die Mitgliederversammlung der Bürgerlichen Liste-Wählerbündnis (BL-WB) Samtgemeinde Wathlingen statt.

Ingrid Kantoks-Albert erläuterte die Situation der BL. Die BL hat einen Sitz im Rat der Samtgemeinde Wathlingen und der Gemeinde Wathlingen. In der SG Wathlingen ist die BL in einer Fraktionsgemeinschaft mit der UWG/BfA. Ingrid Kantoks-Albert erklärte, dass sie als Vorsitzende der BL fünf Jahr tätig war und nunmehr gern diese Funktion in jüngere Hände legen möchte. Sie bat deshalb um Entlastung. Der Entlastung wurde durch die anwesenden Mitgliedern einstimmig zugestimmt.

Die folgenden Personen wurden durch die Mitgliederversammlung in den Vorstand gewählt: Alexander B. Schadow zum Vorsitzenden, die ehemaligen Ratsherren Ilja Führer zum stellvertretenden Vorsitzenden und Lothar Franke zum Schriftführer sowie Dieter Seidel zum Schatzmeister. Kassenprüferinnen wurden Elke Anila Gefeke und Hanne-Lore Wiechers-Matz.

Alexander B. Schadow sieht die künftigen Ziele der BL-WB wie folgt: Die dörflichen Strukturen zu bewahren, den Erhalt der landwirtschaftlichen Betriebe zu stärken sowie die heimische Umwelt und die existenziellen Lebensgrundlagen zu fördern. „Wir fordern deshalb mit Nachdruck den völligen Rückbau der Kalihalde Wathlingen, damit eventuelle schwere Umweltschäden und Belastungen aller Bürgerinnen und Bürger in der Samtgemeinde Wathlingen vermieden werden können.“

Die Versammelten erklärten, sie wollen sich ohne parteipolitisches Kalkül und ohne ideologische Vorgaben dafür engagieren, die vorhandene Infrastruktur in der Samtgemeinde Wathlingen zu sichern und weiterzuentwickeln. Einig ist man sich: Das Erreichte muss unbedingt erhalten bleiben und darf nicht auf einem parteipolitischen Altar geopfert werden.

Ilja Führer betonte den Anspruch der BL-WB, „in den Räten der Gemeinden Adelheidsdorf, Nienhagen und Wathlingen sowie der Samtgemeinde Wathlingen als Fraktionen vertreten zu sein.“

Schadow formulierte als weitere als Aufgaben der BL-WB in der Samtgemeinde, „dem Bürger Gehör zu schenken und dem Bürger Gehör zu verschaffen". Hierzu wird die Bürgerlichen Liste-Wählerbündnis (BL-WB) neue Initiativen ergreifen, um politische Fragen sowie persönliche Sorgen und Anliegen mit den Bürgerinnen und Bürgern zu diskutieren. Die Bürgerlichen Liste-Wählerbündnis (BL-WB) ist für alle Bürgerinnen und Bürger unter der E-Mail: kontakt@blwb.de zu erreichen. 

Zudem beschloss die Mitgliederversammlung einstimmig die Annahme des Positionspapiers zum SARS-CoV-2-Virus, das neue Logo der BL-W sowie den Finanzierungsplan und den Vorentwurf Wahlkampfkonzeptes.



BL-WB-Positionspapier zum SARS-CoV-2-Virus

WATHLINGEN 3. 05. 2021 Wer hofft nach der Verabschiedung der sogenannten „Bundes-Corona-Notbremse“, dass sich jetzt alle Bürgerinnen und Bürger in ihre Wohnung zurückziehen, keine Kontakte mehr pflegen, um die Pandemie unter Kontrolle zu bringen, der irrt. Wenn Bürgerinnen und Bürger nach einem Jahr von Verboten und Geboten nicht mehr überzeugt sind, dass die Politik vernünftige Konzepte entwickelt, sondern nur Maßnahmen ergreift, die die exekutiven Organe gar nicht durchsetzen können, wenn der Souverän nicht freiwillig mitmacht, dann laufen diese Anordnung ins Leere. Eine vernünftige Staatsführung würde darauf nicht mit immer härteren Maßnahmen reagieren, sondern mit wirksameren. Anordnungen müssen verhältnismäßig sein. Oder wie der Celler Oberbürgermeister sagte: „Die jetzt von der Bundesregierung angedachte Notbremse tut vor allem eines: Sie bremst ganz Deutschland pauschal und ideenlos weiter aus, wirtschaftlich, gesellschaftlich, sozial. Die schon jetzt erschreckenden Auswirkungen auf uns alle, egal ob Kinder, Eltern, Alleinstehende oder Selbstständige, treten dabei immer deutlicher zutage, aber werden weiterhin billigend in Kauf genommen, obwohl mittlerweile ganze Lebensentwürfe ins Wanken geraten.“

Dieser Mut des Celler Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge (CDU) zeigt, dass es nicht nur Querdenker sind, die diese Politik des Weiter so kritisieren, sondern auch verantwortungsvolle Politiker aus allen Parteien.

Die BL-WB Samtgemeinde Wathlingen meint: Wir müssen endlich sachlich fundierte Optionen entwickeln, wie wir mit dieser schwierigen Situation unter Berücksichtigung aller angebrachten Schritte bedachtsam und besonnen Leben gestalten können, statt in Ermangelung von Fantasie den wirkungslosen Wettstreit für immer härtere Maßnahmen fortzusetzen.

Als Bürgerinnen und Bürger in der Samtgemeinde Wathlingen hätten wir uns von den im Samtgemeinderat vertretenen Parteien und den kommunalpolitischen Verantwortungsträgern eine klare pro aktivere Positionierung zu dieser Frage gewünscht.



Neue "Bürgerliche Liste" in der Samtgemeinde Wathlingen wirbt um Kandidaten

WATHLINGEN 3. 05. 2021 Erstmals tritt in der Samtgemeinde Wathlingen die Bürgerliche Liste-Wählerbündnis (BL-WB) zur Kommunalwahl am 12. September an. Sie möchte eine "parteienunabhängige, ausschließlich am Gemeinwohl der Bürgerinnen und Bürger in Nienhagen orientierte Politik" fördern, teilt ihr Vorsitzender Alexander B. Schadow mit. Die BL-WB stehe für bürgerliche Werte und Sachlichkeit, ohne parteipolitisches Kalkül und ideologischen Vorgaben, um die Eigenständigkeit und Zukunftsfähigkeit der Gemeinden innerhalb der Samtgemeinde zu wahren und zu fördern. "Offenheit, Gemeinsinn und Bürgernähe sind Werte, die uns dabei sehr am Herzen liegen."

"Engagierte Bürgerinnen und Bürger, die bereit sind, mit Sachverstand für eine positive Entwicklung unserer Gemeinden in uneigennütziger Weise mitzuarbeiten, unterstützen mit ihrer Kandidatur auf der Liste der BL-WB eine Politik, die zur Zukunftsfähigkeit taugt. Eine Politik, die durch persönlichen Einsatz stets auf die Menschen bezogen handelt, die ihnen das Mandat gaben, den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort", wirbt die BL-WB um Kandidaten und Kandidatinnen. Wer diese Werte teilt, sei eingeladen, sich in der Bürgerliche Liste-Wählerbündnis (BL-WB) zu engagieren und für ein Mandat im Gemeinderat Adelheidsdorf, Nienhagen oder Wathlingen oder dem Samtgemeinderat zu kandidieren.

Für Interessierte gibt es am 12. Mai 2021, 19 Uhr, unter Einhaltung aller Corona bedingten Maßnahmen, im Hagensaal am Rathaus Nienhagen eine Veranstaltung um persönlich ins Gespräch zu kommen.



Erste Bürgerversammlung der BL-WB im Hagensaal

WATHLINGEN 13. 05. 2021 Die Bürgerliche Liste-Wählerbündnis BL-WB lud zum 12. Mai 2021, 19 Uhr ihre Mitglieder und Freunde zu einer Veranstaltung ein, bei der der Vorsitzende Alexander B. Schadow das kommunalpolitische Wahlprogramm der BL-WB „Von Bürgern für Bürger“ vorstellte.

Anschließend erhielten die beiden unabhängigen Kandidaten für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters, Dr. Tomas Binnewies und Hergen Korte die Möglichkeit, sich persönlich vorzustellen. Die Anwesenden erfuhren hier mehr über die Zielsetzungen der beiden Kandidaten und hatten die Möglichkeit, ihre Fragen an die Kandidaten zu richten.

Die anschließende Aussprache verdeutliche die Positionierungen beider Kandidaten. Durch die kritischen Fragestellungen der Anwesenden entstand eine lebhafte Diskussion zu unterschiedlichen Themenfeldern, wie u. a. die geplante Abdeckung des Kalibergs in Wathlingen durch das Unternehmen Kali+Salz, kommunale Familienförderung, sozialen Wohnungsbau und Wirtschaftsförderung durch Ansiedlung von mittelständischen Unternehmen. 



Bürgerliche Liste-Wählerbündnis (BL-WB): Bürgergespräch mit Samtgemeindebürgermeisterkandidatin Gonca Kaftan

WATHLINGEN 13. 05. 2021 Die Bürgerliche Liste-Wählerbündnis (BL-WB) Samtgemeinde Wathlingen lädt zum Mittwoch, den 2. Juni 2021, 20 Uhr, die Bürgerinnen und Bürger zu einem Bürgergespräch in den Hagensaal nach Nienhagen ein, bei der der Vorsitzende Alexander B. Schadow das kommunalpolitische Wahlprogramm der Bürgerlichen Liste „Von Bürgern für Bürger“ vorstellt.

Nach der bisherigen Vorstellung der unabhängigen Anwärter auf das Amt des Samtgemeindebürgermeisters Dr. Tomas Binnewies und Hergen Korte beim letzten Bürgergespräch am 12. Mai wird sich nunmehr die SPD-Kandidatin für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters, Frau Gonca Kaftan persönlich vorstellen.

Die Bürgerliche Liste-Wählerbündnis (BL-WB) will so den Bürgerinnen und Bürgern in der Samtgemeinde Wathlingen die Möglichkeit verschaffen, mehr über die Zielsetzungen der Kandidatin zu erfahren und ihnen die Möglichkeit einräumen, ihre Fragen an die Kandidatin zu richten.

Um eine kurze Anmeldung wird gebeten unter Telefon: 0162/4043615 oder per E-Mail unter kontakt@blwb.de . Das Bürgergespräch findet unter den Corona-Schutzmaßnahmen mit Nasen-Mund-Schutzmasken statt. Weitere Informationen zur BL-WB sind im Internet unter www.blwb.de sowie auf Facebook unter https://www.facebook.com/bl.waehlerbuendnis erhältlich.



Bürgerliche Liste-Wählerbündnis (BL-WB): Bürgergespräch der BL-WB im Hagensaal

WATHLINGEN 3. 06. 2021 Die Bürgerliche Liste-Wählerbündnis (BL-WB) lud zum 2. Juni 2021, 20 Uhr die Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde zu einem Bürgergespräch in den Hagensaal nach Nienhagen ein, bei der der Vorsitzende der BL-WB Alexander B. Schadow in einer PowerPoint-Präsentation das kommunal-politische Wahlprogramm der BL-WB „Von Bürgern für Bürger“ vorstellte.

Einige Schwerpunkte des Wahlprogramms sind eine vorrangig an den Bedürfnissen der Familien orientierte Politik im Rat der Samtgemeinde und den Räten der Mitgliedsgemeinden; eine bürgernahe, transparent Demokratie vor Ort; vermehrte Mitwirkung der Bürgerschaft bei politischen Entscheidungen; die Stärkung des Ehrenamtes; ideelle und finanzielle Unterstützung der Vereine; eine nachhaltige

Finanzpolitik in der Samtgemeinde und den Gemeinden Adelheidsdorf, Nienhagen und Wathlingen, die weitere Belastungen der Bevölkerung und künftiger Generationen ausschließt; eine vernunftorientierte Balance zwischen Ökologie und Ökonomie gemeinsam mit der heimischen Landwirtschaft und den Bürgerinnen und Bürgern; eine umweltfreundliche Lösung mit allen Beteiligten beim Thema Kaliberg;

Danach erhielt die SPD-Kandidatin für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters, Gonca Kaftan die Möglichkeit, sich persönlich vorzustellen. Die Anwesenden erfuhren hier mehr über die Zielsetzungen der Kandidatin und ihre Motivation für die Kandidatur.

Die Aussprache verdeutliche die Positionierung der SPD-Kandidatin. Durch die Fragestellungen der Anwesenden entstand ein lebendiger Meinungsaustausch zu unterschiedlichen Themenfeldern.

Der Vorsitzende der Bürgerlichen Liste, Alexander B. Schadow bedankte sich bei Frau Kaftan für ihre Vorstellung und ihre Bereitschaft, sich für die Bürgerinnen und Bürger zu engagieren.



Die Bürgerliche Liste nominiert Kemal Ilkme

WATHLINGEN 7. 06. 2021 Alexander Schadow, Vorsitzender der Bürgerlichen Liste, bestätigte gegenüber der Celleschen Zeitung, das Ilkme offiziell am 18. Juni als Kandidat der Bürgerlichen Liste-Wählerbündnis (BL-WB) für das Amt des Wathlinger Samtgemeindebürgermeisters der Mitgliederversammlung vorgeschlagen werden soll. „Mit der Kandidatur von Kemal Ilkme wollen wir ein Zeichen setzen, dass engagierte Menschen, egal wo sie herkommen, in der Politik und bei der Bürgerlichen Liste etwas bewirken können“, so Schadow. Seit zehn Jahren engagiert sich Kemal Ilkme sich bei der Bürgerlichen Liste.

Der in Wathlingen lebende 34-jährige Gastronom wurde in Berlin geboren. Der Kandidat ist nicht nur der jüngste Bewerber neben vier Adelheidsdorfern und drei Nienhägern sondern auch der einzige Wathlinger der sich als Samtgemeindebürgermeisterkandidat bewirbt. Kemal Ilkme ist Geschäftsführer von „Sido´s Grill“ und auch Betreiber des Kiosks im Freibad Papenhorst.

Als Samtgemeindebürgermeister möchte er sich nach eigenen Aussagen für eine bessere ÖPNV-Anbindung nach Hannover und Celle einsetzen. Zudem spricht er sich für die Einrichtung eines Seniorenbeirates in der Samtgemeinde aus. „Ich will das Seniorinnen und Senioren bessere Unterstützung erhalten und sich auch im Alter in der Samtgemeinde wohlfühlen“.

Ebenfalls will er, dass ein Kinder- und Jugendparlament in der SG Wathlingen eingerichtet wird. Ein Kinder- und Jugendparlament stellt eine konkrete Umsetzung von Beteiligung der Jugend dar. Nur so erhalten Kinder und Jugendliche einen Einblick in die Arbeit des Samtgemeinderates und seiner

Organe sowie der Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde und werden mit demokratischen Prozessen frühzeitig vertraut. Dabei werden Fragen zur Schulhofgestaltung, zu Radwegen oder Freizeitanlagen ebenso behandelt wie auch Fragen eines nachhaltigen Umweltschutzes thematisiert. „Ein Kinder- und Jugendparlament böte eine gute Gelegenheit, sich mit den Möglichkeiten einer parlamentarischen

Demokratie zu befassen und so zu verantwortungsvollen Bürgern heranzureifen.“, erklärte der Vater von vier Kindern. Er will, dass Familien wieder mehr in den Mittelpunkt der politischen Entscheidungen gestellt werden. Ausführlichere Informationen zum Kandidaten und der Bürgerlichen Liste sind unter www.blwb.de erhältlich.



BL-WB geht mit starker Mannschaft ins Rennen

NIENHAGEN 19. 07. 2021 Wie der Vorsitzende der Bürgerlichen Liste-Wählerbündnis (BL-WB) Alexander B. Schadow mitteilt, hat die Aufstellungsversammlung der BL-WB ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahlen nominiert und bei den kommunalen Wahlleitungen eingereicht.

Für den Kreistag bewirbt sich Lothar Franke als Spitzenkandidat für die BL-WB im Wahlbereich 5 Samtgemeinde Flotwedel, Lachendorf und Wathlingen mit 13 weiteren Kandidatinnen und Kandidaten der BL-WB um ein Mandat. Franke verfügt über eine mehr als 25-jährige kommunalpolitisch Erfahrung, u. a. als Ratsmitglied in Nienhagen und der Samtgemeinde.

In der Samtgemeinde kandidieren neben der Ratsfrau Ingrid Kantoks-Albert, der Vorsitzende der BL-WB Alexander B. Schadow und Kemal Ilkme, der zugleich auch für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters kandidiert. Insgesamt treten in der Samtgemeinde 14 Kandidatinnen und Kandidaten für die Bürgerlichen Liste-Wählerbündnis (BL-WB) an.

Für Nienhagen nominierte die Aufstellungsversammlung ein Team um Alexander B. Schadow als Spitzenkandidaten mit Lothar Franke, Dieter Seidel und Elke Gefeke für den Gemeinderat.

Als Spitzenkandidatin in der Gemeinde Wathlingen geht Ingrid Kantoks-Albert gemeinsam mit Kemal Ilkme auf Platz 2 und Cemal Koyun auf Platz 3 mit insgesamt 10 Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen.

Ausführlichere Informationen zum Kommunalwahlprogramm und den Kandidatinnen und Kandidaten der Bürgerlichen Liste-Wählerbündnis (BL-WB) sind unter www.blwb.de sowie auf Facebook unter https://www.facebook.com/bl.waehlerbuendnis erhältlich.



Bereitschaft zur Mitverantwortung und Mitarbeit: 14 Mitbürgerinnen und Mitbürger kandieren für den Samtgemeinderat

WATHLINGEN 27. 07. 2021 Mit der Bürgerlichen Liste-Wählerbündnis (BL-WB) in der Samtgemeinde Wathlingen steht den Bürgerinnen und Bürgern bei den Kommunalwahlen am 12. September 2021 eine Wahlalternative zur Verfügung, die für eine parteien- unabhängige, ausschließlich am Gemeinwohl der Bürgerinnen und Bürger orientierte Politik will.

Engagierte Bürgerinnen und Bürger, die bereit sind, mit Sachverstand für eine positive Entwicklung unserer Gemeinden in uneigennütziger Weise mitzuarbeiten, unterstützen mit ihrer Kandidatur auf der Liste der BL-WB eine Politik, die die Familien in der Samtgemeinde in den Mittelpunkt politischer Entscheidungen stellt.

Gemeinsam mit ihrem Kandidaten für das Samtgemeindebürgermeisteramt Kemal Ilkme stehen diese Kandidatinnen und Kandidaten für bürgerliche Werte und Sachlichkeit, ohne parteipolitisches Kalkül und ideologischen Vorgaben, um die Eigenständigkeit und Zukunftsfähigkeit der Samtgemeinde zu wahren und zu fördern. Eine Politik, die durch persönlichen Einsatz stets auf die Menschen bezogen handelt, die ihnen das Mandat gaben, den Bürgerin-nen und Bürgern vor Ort.

Offenheit, Gemeinsinn und Bürgernähe sind Werte, die uns dabei sehr am Herzen liegen – dafür treten unsere Kandidatinnen und Kandidaten Hendrik Abraham, Mirko Brattke, Lothar Franke, Elke Gefeke, Ingrid Kantoks-Albert, Cemal Koyun, Viviana Mantai, Frank Möhring, Alexander B. I. Schadow, Katharina Schmidt, Simone Schmidt, Dieter Seidel und Ulrich Völker mit Kemal Ilkme, unter dem Leitgedanken „Von Bürgern für Bürgern“ ein.

Weitere Informationen zu unserem Kandidaten für das Samtgemeindebürgermeisteramt Kemal Ilkme, zum Kommunalwahlprogramm und den Kandidatinnen und Kandidaten der Bürgerlichen Liste-Wählerbündnis (BL-WB) sind unter www.blwb.de sowie auf Facebook unter https://www.facebook.com/bl.waehlerbuendnis erhältlich. 



Presseerklärung von Kemal Ilkme zur CZ-Podium im 4G-Park

WATHLINGEN 20. 08. 2021 Wie Ihnen sicherlich bewusst, ist die Möglichkeit weiter Teile der Gesellschaft an einem normalen Leben teilnehmen zu wollen, zur Zeit sehr begrenzt und oft nur unter nicht nachvollziehbaren Bedingungen gestattet. Zudem sind erneut Beschränkungen auf Grund der steigenden Inzidenzwerte in Kraft getreten.

Als Gastronom weiß ich um die massiven Einschränkungen im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus. Zusammenkünfte in Gaststätten findet nach wie vor unter strengen Verordnungen statt. Beherbergungen sind noch immer mit großen Auflagen versehen. Der Nachtgastronomie, die gerne von den jüngeren Menschen unserer Gesellschaft genutzt wird, ist immer noch untersagt zu öffnen. Auch das kulturelle Leben liegt brach. Existentielle Bedrohung, Arbeitsplatzverlust, Kurzarbeit, Homeoffice und Homeschooling sind die Folgen dieser Bestimmungen und ein Bestandteil unseres Lebens geworden. Seit bald 2 Jahren nimmt die Bevölkerung jedes Opfer auf sich und erklärt sich bereit die teilweise nicht nachvollziehbaren Verordnungen zu erfüllen.

Andererseits wirft auch die Orientierung an den derzeit geltenden Regeln bezüglich dessen, wann und unter welchen Auflagen irgendeine beliebige Veranstaltung stattfinden darf, Fragen auf.

So beispielsweise, wie die Rechtfertigung dafür lautet, eine öffentliche Veranstaltung wie das CZ-Podium mit den Samtgemeindebürgermeisterkandidaten im 4G-Park in Wathlingen durchzuführen, während andere Veranstaltungen untersagt werden. Wie sollte hier die Gesundheit aller Beteiligten gewährleistet werden können angesichts offensichtlich täglich drastisch steigender Inzidenzwerte?

Ich persönlich empfinde es unangemessen, angesichts solcher administrativen Verordnungen eine größere Veranstaltung stattfinden zu lassen. Und genau aus diesem Grunde habe ich mich als Kandidat für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters nach intensiver Abwägung entschieden, nicht an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

Nichts gegen die sicherlich gutgemeinte Idee einer solchen Veranstaltung, die ich im übrigen sehr begrüße. Indes müsste die Ausgangslage einfach eine andere sein.

Gerne stehe ich allen Bürgern über die Homepage der BL-WB unter www.blwb.de zur Verfügung.



Kantoks-Albert aus BL-WB ausgeschlossen

Politik Von Redaktion | am Do., 28.10.2021 - 17:19

WATHLINGEN. Die Bürgerliche Liste-Wählerbündnis Samtgemeinde Wathlingen (BL-WB) hat ihr Mitglied Ingrid Kantoks-Albert aus der BL-WB ausgeschlossen. In einer Pressemitteilung heißt es: "Frau Kantoks-Albert wurde mit Wirkung zum 21. 10. 2021 aufgrund wiederholter Verstöße gegen die Satzung, die Geschäftsordnung, das Leitbild und die Beschlüsse der Mitgliederversammlung der Bürgerlichen Liste-Wählerbündnis Samtgemeinde Wathlingen (BL-WB) aus der BL-WB ausgeschlossen. Frau Kantoks-Albert ist somit nicht mehr berechtigt, im Namen der BL-WB aufzutreten bzw. zu sprechen oder ihr Ratsmandat im Namen der BL-WB auszuüben. Der Vorstand der BL-WB bedauert, dass er zu dieser Maßnahme greifen musste, sah jedoch nach intensiver Beratung keine andere Möglichkeit."

https://celleheute.de/kantoks-albert-aus-bl-wb-ausgeschlossen